Dienstag, 28. Februar 2017

Drachenmonster - uuuaaaarhhhhhh!

 Kennt Ihr das? Wochenlang fragt man das Zwergenkind, was es gerne an Fasching sein möchte. Immer heißt es "Feuerwehrmann!" Also entscheidet man sich gegen selber nähen, einen Feuerwehrmannanzug bekommt man ja überall für wirklich wenig Geld... Und dann, einen Tag vorm Umzug möchte er auf einmal ein DRACHE sein! Feuerwehrmann? NEIN! DRACHE!!! Und was tut eine brave Mutter, die ja nichts Besseres zu tun hat? Genau, sie setzt sich nachts (bis 02:30 Uhr!) noch an die Nähmaschine und stoppelt irgendwas zusammen. Damit der Drache wenigstens ein paar Zacken hat...
 Auf der Suche nach einem Schnittmuster hatte ich ein schönes von Farbenmix gefunden, leider nicht mehr erhältlich. Also habe ich es selbst irgendwie gemacht. Wurde etwas groß, aber sonst schon ganz gut.
 Zum Versäubern habe ich Jersey genommen und unten offen eingefasst. Dabei gilt mein großer Dank Julia, bei der ich diese Methode sah und die mir vom Schlauch half, als ich ganz feste drauf stand und nicht raffte, wie das funktionieren soll^^. Merci, liebe Julia!


Liebe Grüße und feiert schön Fasching!

Dienstag, 21. Februar 2017

Augenmonster-Bastelset

 Grade fertig geworden: Das Augenmonster-Bastelset als Geschenk für einen Jungen zum 4. Geburtstag. 

Ich zeig es Euch gerne, da ich die Idee irgendwie witzig finde (ich weiss, Eigenlob etc.) und es vor allem kaum was kostet!
 Das Set besteht aus verschiedenen Wackelaugen (eine Sorte würde aber auch reichen), die ich als einziges gekauft habe (59 Cent pro Packung), quadratische Blätter aus stabilem Papier, auf denen verschiedene Monsterbeine etc. aufgezeichnet sind (können noch angemalt werden), ein paar gezeichneten Münder, Ohren und Hörner (stabiles Papier + Edding + Filzstift) sowie Papier- und Stoffreste. Alles bis auf die Augen hatte ich zu Hause. Das Papier habe ich einfach zugeschnitten, da ich es so schöner finde als Din A4.
 Aus dem Set kann man nun ganz verschiedene Monster "erschaffen". Ist es nicht lustig, wie unterschiedlich das rote Kugeldings aussieht, je nachdem, was man drauf legt?

Natürlich reichen die paar Vorlagen nicht sonderlich lange. Da muss dann die Mama ran und neue basteln *haha*.

Ach ja die Verpackung hab ich einfach von gekauften Aufbügelbildern genommen ;) Die Augenpackungen sind auf einer dicken Pappe fixiert, damit das Ganze hübsch ordentlich aussieht (einfach festgenäht, da mein Tacker nicht wollte). Für das Papier habe ich eine Unterteilung angenäht, so dass nicht alles ganz nach unten rutscht und oben nur weißer Karton zu sehen ist.

Das wars schon von mir. Muss jetzt den Zwerg aus dem Kindergarten holen. Wünsch Euch eine schöne Woche und viel Spaß beim kreativ sein!

Liebe Grüße

Verlinkt bei: HoT, Dienstagsdinge

Dienstag, 14. Februar 2017

Geschwistershirts - oder wieso man niemals bei fb nach der Meinung fragen sollte

Vor zwei Wochen war eine Schulfreundin von mir mit ihrer Familie zu Besuch. Wir sehen uns nur selten, deswegen gibt es immer einen regen Geschenkeaustausch an die Kinder, immerhin sind seit dem letzten Treffen Geburtstage und Weihnachten vergangen. Schon letztes Jahr wollte ich ihnen Geschwistershirts nähen. Mit Aufnähern "großer Bruder" und "Babybruder", da der Kleine vom Großen so genannt wurde. Inzwischen ist der Kleine aber schon über ein Jahr und trägt 98! Da kann man echt nicht mehr von Baby sprechen. Deswegen gabs nur einen Bauarbeiter als Stickerei drauf.
Genäht habe ich die Shirts nach dem Freebook "Autumn Rockers" von Mamahoch2. Der Große bekam auf seine 104 eine Kängurutasche. Immerhin muss man in dem Alter jede Menge Fundstücke einsammeln und mitnehmen können. Erstrecht, wenn man im Waldkindergarten ist ;)
Beim Kleinen (der übrigens nicht sooo groß ist, wie man es vermuten sollte, da er 98 trägt. Was mich ganz schon schockierte, als meine Freundin mir das sagte. Ich hätte eine 74 genäht^^. Aber er trägt die Größe hauptsächlich deswegen, weil der große Bruder grade rausgewachsen ist & so nicht der Kleiderschrank umgeräumt werden muss. Außerdem ist er ganz schon propper, bei kleineren Hosen passen die Oberschenkel oft nicht rein.) hab ich auf die Tasche verzichtet, da die in dem Alter eh noch nicht verwendet wird & nur eine weitere Möglichkeit bieten, bei den tapsigen Laufversuchen hängen zu bleiben und zu stürzen. Sein Bauarbeiter sitzt auf dem Arm.

Der Stoff mit den fleißigen Männern ist eine Eigenproduktion von Stoffwelten, die Stickdateien habe ich irgendwo im www (ich glaube hier) gefunden. 


Und noch kurz ein guter Rat... fragt NIEMALS bei facebook nach der Meinung zu einem Kombistoff! Ich war mir bei der Stoffwahl für die Tasche unsicher, hatte einige zu Auswahl, die mir alle gleich gut gefielen. Also dachte ich, ich frag mal in einer der Nähgruppen, in denen ich bin... Aber was soll ich sagen... Es war sowas von frustrierend. Statt eine klare Antwort auf meine Frage zu bekommen ("mir gefällt Stoff B am Besten") gab es jede Menge Tipps, wie man diese verhunzten Shirts retten könnte. Ungefähr so: "Also ich finde die unterschiedlichen Ärmel scheußlich! Meiner Meinung nach darf bei so einem gemusterten Stoff kein weiteres Muster dazu kommen." In dem Stil gab es jede Menge Kommentare. Und zum Glück auch Gegenstimmen, die meinten, Kinder dürfen bunt sein. Kleine Lichtblicke :)

Wieso nur wird nicht das beantwortet, was gefragt wurde? Das erste Shirt war zu dem Zeitpunkt übrigens schon fertig und das sah man auf den Bildern auch deutlich. Naja, aus Erfahrung wird man klug ;) Habt Ihr das auch schon erlebt?

Liebe Grüße und einen schönen Dienstag!

Dienstag, 7. Februar 2017

22. KSW - Finale

 Der Stoff der 22. KSW war diesmal eine kleine Herausforderung. Stretchig, aber nur in eine Richtung, dazu mit leichtem Glanz... Was nur damit anfangen? Eigentlich wollte ich meinem großen Schatz eine schicke Unterhose draus nähen, aber irgendwie konnte er sich mit dem Muster nicht anfreunden :D

Nach einigem Grübeln fielen mir Socken ein. Und wieso nicht. Immerhin die perfekte Möglichkeit um übrige Schnipsel zu verwerten. Also kaufte ich das Schnittmuster "Cuddly Socks" bei Dawanda und legte los.
 
So richtig gut eignet sich der Stoff dafür nicht... Er ist ziemlich rutschig und dünn. Vielleicht sind die Socken im Sommer angenehm zu tragen, bei den jetztigen Wetterverhältnissen jedenfalls nicht. 

Ich würde übrigens diese Kombination nie tragen. Socken in offenen Schuhen... Geht gar nicht^^. Aber so sieht es einfach schöner aus, oder?

 Aber damit Ihr die Socken auch mal ganz seht, kommt noch ein Bild ohne Schuhe. Leider waren sie mir anfangs viel zu breit, deswegen musste ich noch mal was an den Seiten abnehmen. Dabei ging dann teilweise die schöne Spitze an der Ferse verloren (jaja, ich weiss... ich hätte die auch kleiner schneiden können, aber dafür fehlte die Zeit^^). Die nächsten Socken werden dann besser ;)

Bei hm&c und appelkatha könnt Ihr sehen, was sich die anderen Teilnehmer dieses Mal für die KSW ausgedacht haben. Ich bin schon irre gespannt und freu mich drauf :)

Liebe Marietta, vielen Dank für die Ausrichtung der diesmaligen KSW. Es war mir eine Freude dabei zu sein!

Viele liebe Grüße
Verlinkt bei: HoT, Dienstagsdinge