Sonntag, 18. Juni 2017

7SaS - Freundschaft

Schon viel zu lange habe ich an dieser schönen Aktion nicht mehr teilgenommen... Aber heute dann... (Teile) mein(es) Tag(es) in Bildern:
 
Immer wieder sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern
  
 
Und das hab ich heute so getan:
 Tochterkind angezogen...
 ...und direkt wieder umgezogen, da es für den Nicki-Pulli viel zu warm war.
 Die Hände in Wolle gebadet...
 und zwischendurch den Kinderwagen weiter geschoben.
 Über die Frau mit den Filzohrringen gelacht (dabei hab ich nichts mit meinen Händen gemacht, aber das Bild ist so witzig (und irgendwie niedlich), das muss hier rein. Als Nr. 8).
 Gestickt,
  eine LED-Kerze von "Libbeschdift" befreit...
und ein schnelles Curry zusammen gerührt :)

So sah es heute aus. Dazwischen ist natürlich noch viel passiert, z.B. sind wir von einer Hochzeit gestern heim gefahren (eine Stunde mit den Händen gelenkt^^). Und damit leite ich auch zu dem Thema "Freundschaft" über. Wirklich elegant war das jetzt nicht, aber egal^^.

LunaJu rief vor einer Weile zu einem Nähwettbewerb zum Thema Freundschaft auf. Ich habe mir einige Gedanken gemacht, was ich dazu Schönes beitragen könnte... Eine Mutter-Kinder-Kombi wollte ich nicht nähen. Meine Kinder sind nun mal meine Kinder, nicht meine Freunde. Eine Geschwisterkombi genauso wenig. Zwar hoffe ich wirklich, dass meine Kids später Freunde sind, aber bei einem 2 3/4 Jährigen und einer 6 Wochen alten Maus kann man garantiert nicht von Freunden sprechen... Irgendwann fiel es mir ein...

Ein befreundetes Paar feierte dieses Wochenende ihre kirchliche Hochzeit. Die Braut wünschte sich dafür unseren Zwerg als Blumenkind. Nett angezogen :) Und was gibt es Netteres, als einen selbst genähten Anzug statt einer von der Stange? 

Und so versuchte ich mein Glück. Natürlich viel zu spät, da ständig eine kleine Klette an mir hing & mich nicht an die Nähmaschine lies...

 Aus einem alten Jackett und ein paar Krawatten meines Vaters (er ist in Rente gegangen und hat eine Menge aussortiert) sollte ein neuer Anzug entstehen. Als erstes wollte ich ebenfalls ein Jackett nähen. Das scheiterte aber an meinem Talent die Anleitung zu verstehen^^. Der Burda-Papierschnitt, den ich für den Anzug nehmen wollte, hatte komischerweise keine Anleitung in deutsch dabei. Und da er auch noch für Fortgeschrittene war, kannte ich die Hälfte der Worte nicht... Frustriert gab ich auf & machte mit der Hose weiter.

 Dabei nahm ich aber einen Schnitt aus einer Ottobre. Als erstes als Testversion aus günstiger Webware, da der Stoff des Jacketts natürlich sehr limitiert war) und als diese gut saß, aus dem richtigen Stoff. Es war für allerdings gar nicht so einfach, ein noch tadelloses Kleidungsstück zu zerschneiden, das früher mal ungefähr 280€ gekostet hatte... Aber ich muss auch sagen, es war sehr interessant. So ein Jackett sieht von innen wirklich spannend aus. Mit allen möglichen Einlagen, mit Handnähten etc. 

Dazu sollte es eine Weste aus den alten Krawatten geben. Also saß ich Donnerstag Abend noch ewig dran, schnitt Krawatten in Stücke, fügte sie wieder zusammen, schnippelte und nähte. Mit dem Erfolg, dass ich am Ende (vor Übermüdung?!) zweimal genau das gleiche Teil hergestellt hatte, aber man natürlich für eine Weste zwei spiegelbildliche braucht. Ich hätte heulen können. Aber statt das irgendwie aufwendig zu retten (ich hatte einfach keine Zeit mehr) schnitt ich die zwei Teile am nächsten Tag einfach aus einem festen Stoff zu und nähte in Nachtschicht die Weste. Die Knopflöcher hab ich dann gestern nach dem Friseur noch gemacht (20 Minuten vor der Abfahrt), die Knöpfe und die Fliege auf der Fahrt (an-)genäht. 

Aber genug gequatscht... nun die Bilder:
 Hier der ganze Anzug, nachdem der Zwerg ihn gestern den ganzen Tag getragen hatte. Leider hat die Hose schon ein Loch am Knie... Das Hemd ist allerdings gekauft.
 Die Fliege ist aus einer alten Krawatte. Leider wurde sie verschmäht, was vielleicht auch besser war, so wie ich die in letzter Sekunde zusammen gestoppelt habe... Vielleicht wäre sie sonst beim Blumenstreuen abgefallen^^.
 Die Knöpfe sind natürlich auch von dem Jackett.
 Erkennt Ihr den Stoff? Aus ihm habe ich mir die Kuriertasche genäht & bin ganz verliebt in ihn.
 Gefüttert ist das ganze natürlich auch mit dem Originalfutter des Jacketts, auch wenn das leider beige war.
Vom Brautpaar bekam der Zwerg (neben jeder Menge Geschenke) diesen hübschen Button :) Sie haben sich übrigens sehr über das niedliche Blumenkind gefreut! Und ich hoffe sehr, dass wir von der Photographin ein paar tolle Bilder bekommen, da wir selbst (in der Kirche) nicht photographieren durften...

Liebe Kristina, ich wünsche Dir noch viele weitere schöne Jahre mit diesem tollen Hobby und gratuliere Dir herzlich zum 5. Bloggeburtstag!

Seid lieb gegrüßt!
Verlinkt bei Made4Boys & Kiddikram

1 Kommentar:

Danke für Deinen Kommentar :)