Dienstag, 29. November 2016

Anleitung für Rudi, das Topftier

 Vor Kurzem ist hier ein Weihnachtsgeschenk entstanden. Es wurde zwar noch nicht verschenkt, aber ich hoffe jetzt einfach mal, dass der Beschenkte meinen Blog nicht liest & falls doch, nicht weiss, dass er gemeint ist & sich dann an Weihnachten über Rudi freut, auch wenn er es schon kannte..

Es ist schnell und einfach zu machen, deswegen will ich es Euch nicht vorenthalten & auch nicht bis nach Weihnachten warten. Vielleicht fehlt ja der einen oder anderen von Euch noch eine Kleinigkeit für unter den Baum :) 


 Ihr braucht dafür: 

- hitzebeständiges Vlies (Ich hab dafür einen großen Topflappen vom Schweden aufgetrennt. Zwar hatte ich auch mal beschichtetes Spezialvlies dafür gekauft, aber ich musste feststellen, dass es nicht so gut isoliert wie gekaufte Topflappen).
- Baumwollstoff
- waschbaren Filz
- ev. Paspelband
- ev. Sprühkleber
und natürlich Papier, Nähgarn, Nähmaschine ;)


-kein Schnittmuster (die Skizze dient nur als Beispiel, ich habe sie schnell am PC erstellt, ohne auf den Maßstab und Sonstiges zu achten), das macht Ihr Euch selbst. Einfach ein Stück Papier zweimal falten und auf einer Seite die Form aufzeichnen. Danach ausschneiden und aufklappen. Schon habt Ihr eine symmetrische Form für Euren Topflappen ;) Die anderen Teile ergeben sich aus diesem einen Stück.

Meines ist ca. 22 cm lang und 14 cm breit.
Mit Hilfe der Schablone schneidet Ihr nun aus: 

1x Vlies für den "Körper".
2x den "Körper" aus Eurem gewünschten Stoff plus Nahtzugabe

Nun halbiert Ihr die Schablone und nehmt ca. 1,5 cm an der graden Kante weg. 
Diese neue Schablone schneidet Ihr 
2x aus Vlies
4x aus Eurem Stoff (plus Nahtzugabe) aus.
 Für das Gesicht schneidet Ihr einfach frei Schnauze Augen und Nase sowie ein Geweih aus. Ich hab waschbaren Filz genommen, für das Gesicht würde aber natürlich auch Baumwollstoff oder Jersey gehen, nur das Geweih würde damit nicht stehen. Also entweder auch (dicken) Filz verwenden oder den Stoff doppelt nehmen, zusammen nähen, wenden und mit Watte ausstopfen. Hab ich nicht ausprobiert, müsste aber ja eigentlich funktionieren.
Ich habe nun die Vliesstücke auf den entsprechenden Stoffteilen mit Hilfe von Sprühkleber fixiert.
 Als nächster Schritt werden die Augen und die Nase auf einen der "halben" Zuschnitte appliziert. Auch hier habe ich wieder Sprühkleber verwendet, da so nichts verrutscht.
 Einmal drum herum nähen reicht vollkommen, da der Filz nicht ausfranst.

Dann das Teil mit dem Gesicht auf einen weiteren halben Zuschnitt (ohne Vlies) legen. Wer möchte, kann nun an der oberen Kante ein Paspelband einarbeiten. Dabei darauf achten, dass die Paspel nach unten in Richtung Rundung zeigt. 

Beide Teile nur an der oberen Kannte zusammen nähen. Falls eine Paspel verwendet wird, geht das am Besten mit dem Reißverschlussfuß.
 Genauso mit den anderen zwei halben Zuschnitten verfahren. Dann beide Teile wenden und knappkantig absteppen. 

Bei dem Gesicht die Geweihteile platzieren und in der Nahtzugabe festnähen. Dabei darauf achten, dass sie nach innen zeigen.
 Beide Hälften auf eins der großen Zuschnitte legen und in der Nahtzugabe festnähen.
 Danach das andere Stück rechts auf rechts auf den Rest legen und außen herum zusammen nähen. Dabei auf keinen Fall die Wendeöffnung vergessen!
 Danach muss nur noch gewendet und die Wendeöffnung von Hand verschlossen werden. Wer eine starke Maschine hat, kann noch einmal komplett drum herum knappkantig absteppen, meine hat es leider nicht geschafft. 

Und schon ist Euer Rudi fertig :)

Ich hoffe, Ihr könnt mit meinen Erklärungen was anfangen. Gar nicht so einfach, wenn man nicht weiss, wie man die Teile nennen soll... 

Ich wünsch euch einen schönen Dienstag!
Verlinkt bei HoT & Dienstagsdingen

Kommentare:

  1. Sooo ein schöööner Ruuudi...sooo eine schöne Idee und Anleitung vielen Dank fürs über die Schulter schauen... :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. die-kreative-nadel.com2. Dezember 2016 um 20:42

    Wie toll! So eine schöne Idee, der ist ja viel zu schade zum benutzen!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar :)