Sonntag, 31. August 2014

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags (manchmal auch erst montags)... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern.
Und so sah mein Tag aus: 
Zum Frühstück habe ich zuckersüße Weintrauben genascht,
 danach Hausratversicherungen verglichen (hat da jemand eine Empfehlung für uns?),
 elegantes Gemüse in Nadelstreifen geschält,
 Horst-Pierre für das nächste Shooting bereit gemacht (der Arme freut sich schon darauf, dass er bald nicht mehr für den ganzen Quatsch herhalten muss^^),
 Schnittmuster vorbereitet,
 den armen Hund weiter gequält und mit ihm die Schnürung vom Tragetuch getestet,
kurz genäht und lange aufgetrennt (wie ich es liebe!)...

Das wars von mir. Ich wünsch Euch einen gute Nacht!

Freitag, 29. August 2014

FreuTag und Kugelupdate


 Letzte Woche zeigte ich Euch beim FreuTag eine Collage von einer lustigen grünen Nasen-Paprika Anela schrieb dazu, dass sie in der Nase eher eine Zunge sieht. Und ich muss sagen, sie hat vollkommen Recht. Inzwischen ist eine Woche vergangen, die Paprika ist nachgereift (irgendwie hatten wir keine Gelegenheit sie zu essen). Und sie ist jetzt noch eher Zunge, als vorher :) 

Diese Woche war wirklich schön. Ich hab mich sehr gefreut über:

 1) eine tolle Überraschung, die ich am Samstag in der Post fand (hab ich Euch hier schon gezeigt)

2) Ella, eine ganz liebe Bloggerin, die mir viele Tipps zu meinen Problemen mit dem Nähen von Jersey gegeben hat (auf dem Bild seht Ihr eine Naht bevor sie mir geholfen hat (der obere Stoff mit Wellen) und danach (der untere, ganz platt liegende Stoff) Eine deutliche Verbesserung!). Vielen lieben Dank, Ella! 
Ich finde es wirklich unglaublich, wie toll die Bloggergemeinschaft ist! So viele liebe Menschen, die einem helfen, Mut machen, mit netten Kommentaren unterstützen... Ganz ohne Hintergedanke, einfach weil es Spaß macht.
 3) einem Strang selbstgefärbter Wolle, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe... Gefärbt mit dem Unkraut (Goldrute) aus unserem Garten :) Ist das nicht klasse? Erst hilft sie uns beim Unkraut-rupfen und dann bekomm ich auch noch Wolle dafür geschenkt^^.

4) wirklich sehr nettes Personal im Krankenhaus. Montag wurde ja versucht unser Baby in die richtige Position zu bringen. Leider ohne Erfolg, aber alle im Krankenhaus waren so unglaublich nett. Der Oberarzt hat sich ganz viel Zeit für uns genommen, hat alle Fragen beantwortet, auch danach, als es um den Kaiserschnitt ging. Die Hebammen waren wirklich lieb und wir haben uns wohl gefühlt. Ich hoffe sehr, dass das auch so weiter geht ;)

5) einen gemütlichen Spieleabend gestern bei Freunden und heute morgen ein schönes Frühstück mit einer anderen Freundin. Irgendwie hat das alles ein bisschen was von Abschied nehmen... Obwohl wir ja nicht verschwinden, nur unser Leben ändern...

Und natürlich freue ich mich ganz ausgesprochen über die Tatsache, dass wir bald unser Baby in den Arm nehmen können. Kaum zu glauben, wie schnell die Schwangerschaft vorbei geflogen ist... Ich komm mir noch immer gar nicht so wirklich schwanger vor. Mir geht es super, dabei dachte ich immer, wenn ich mal schwanger werde, würde ich alles abbekommen, was es so an "Nebenwirkungen" gibt. Und jetzt könnte es von mir aus auch noch Wochen lang so weiter gehen...

All diese Gründe zur Freude schicke ich nun zum Freutag und zu High 5 for Friday.


 Und somit kommen wir zum Kugel-Update:

Wie weit ich bin: 38. SSW (37+6)

Der beste Moment dieser Woche:  schlecht zu sagen. Die ganze Woche war schön. Wir haben viel gemacht, noch mal alle möglichen Freunde getroffen und Dinge getan, die wir jetzt erstmal einige Zeit nicht mehr tun werden...

Ich freue mich: darüber, dass unser kleiner Mensch nächsten Mittwoch bei uns ist :) Zwar bin ich traurig, dass er nicht selbst entscheiden kann, wann er soweit ist, sondern vor dem Termin geholt wird, aber ich habe mich inzwischen damit abgefunden. Und so sind es wenigstens nur noch wenige Tage, an denen ich mir Sorgen mache, ob er in Ordnung ist. Nächste Woche Mittwoch werden wir es wissen. 

Heißhunger: endlich darf ich auch mal etwas dazu schreiben! Hat ja lange genug gedauert (ich glaube, es ist das erste Mal überhaupt in der ganzen Schwangerschaft). Und zwar esse ich grade mit Begeisterung Joghurt! Mindestens zwei Becher am Tag. Ob das wohl mit dem Calcium zu tun hat?

Wehwehchen: Rückenschmerzen. 1,5 Stunden im Museum der Führung zu folgen und dabei zu stehen, hat meinem Rücken nicht so gut getan... Zum Glück merk ich es nur, wenn ich mich doof bewege (z.B. aus dem Liegen aufsetze)

Was ich vermisse:  durchschlafen zu können. Ich versteh gar nicht, wieso ich jede Nacht gefühlte 20 Mal auf die Toilette muss...

Inzwischen ist keine Babykugel mehr übrig, denn bei Mara, Fräulein Sonnenschein, Nadja, muckibohne und Jenny ist der kleine Sonnenstrahl schon angekommen :)

Donnerstag, 28. August 2014

Mein Stillloop

Heute RUMSt es bei mir mit meinem neuen Loop. Er ist extra breit (45 cm), damit ich ihn beim Stillen in der Öffentlichkeit als Sichtschutz verwenden kann & natürlich, damit sich unser Kleiner auf das Wesentliche konzentriert und nicht von der Umwelt die ganze Zeit abgelenkt wird ;)
Ich liebe diesen Stoff. Er sieht so fröhlich und leicht aus :)
Falls Ihr ihn auch so schön findet, er ist von Jinny Jou & heißt (soweit ich weiß) Pusteblumen
Und weil ich ein riesen Fan von Paspeln bin, gibts natürlich auch hier wieder eine (selbstgenähte) Paspel. Ich finde, es lohnt sich wirklich, das Paspelband selbst zu machen. Erstmal ist es dadurch natürlich viel viel günstiger und (was mir wichtig ist!) man hat einfach immer ein perfekt passendes ohne groß suchen zu müssen (wie z.B. bei meiner Wickeltasche).... Falls Ihr nicht wisst, wie man so ein Paspelband näht, hier hatte ich mal eine kleine Anleitung geschrieben. Inzwischen mach ich übrigens auch noch meine Kordel selbst, weil ich total viel unnützes weißes Häkelgarn zu Hause habe, aber nie Kordeln ;)

Mittwoch, 27. August 2014

Mittwochs mag ich...

Musik im Museum. MMiMiM :D
Heute war ich bei einer musikalischen Führung durch das Senckenbergmuseum in Frankfurt. Sehr cool gemacht und überaus witzig. Der Führer (irgendwie sträubt sich bei mir alles gegen den Begriff. Aber mir fällt kein anderer ein) hatte ein paar Stationen, zu denen er erst etwas erzählte und danach ein oder zwei Lieder sang. Zum Beispiel ein sehr lustiges Lied über den Rinderwahn bei einem Exponat mit Kühen.  Es hat sich wirklich gelohnt :)

Dienstag, 26. August 2014

Mini-Stillkissen, Lagerungshilfe und das Neuste vom kleinen Mann

 Beim letzten Besuch bei meiner Freundin aus Schultagen gab sie mir die überflüssige Füllung ihres Stillkissens mit. Theoretisch hatte ich vor mir noch welche dazu zu kaufen und mir auch so ein großes zu nähen, aber eigentlich ist es unötig. Wir haben ein schönes Seitenschläferkissen, das eignet sich auch für diesen Zweck... Aber da ich nun eh eine Tüte voller Mikrogranulat hatte, hab ich beschlossen ein ganz kleines zu nähen. Kann man als Nackenhörnchen benutzen oder eben als Mini-Stillkissen bzw. Lagerungshilfe.

Die eine Seite ist schön kuschelig warm, für den kommenden Winter,
 die andere Seite aus Jersey. Auch warm, aber eben nicht so sehr.
 Und so sieht es dann aus, wenn ein schlechtgelaunter Horst-Pierre mal wieder herhalten muss um zu demonstrieren, wie schön man damit das Baby auf die Seite legen kann^^.

Einen Schnitt hatte ich für das Kissen nicht. Ist ja auch simpel, da braucht man wirklich keinen. Der Bezug geht auch ruck zuck, aber das Füllen... Eine ganz schön nervige Angelegenheit. Gut, dass wir einen Flüster-Staubsauger haben, da kann man dann auch mal Sonntag Abend um 20 Uhr ne halbe Stunde saugen^^.
 Und weil die kleinen Kügelchen so schön alles ummantelten, gibts noch zwei Bilder davon.
 Könnte auch Kunst sein, oder?

Und für alle, die gerne wissen wollen, wie es heute im Krankenhaus war, eine kleine Info... 

Wir waren gegen 11 Uhr dort, ich musste erstmal 30 Minuten ans CTG. In der Zeit wurde dann auch gleich ein Zugang gelegt (rechtes Handgelenk, Innenseite. Sehr unangenehm). Danach kam der Oberarzt und schaute sich per Ultraschall die Lage vom Kind an... Noch immer mit dem Kopf oben, der kleine Dickschädel ;) Also wurde ich an einen Tropf  mit Wehenhemmern angeschlossen und nachdem die wirkten, kam der Arzt erneut und versuchte von außen den kleinen Mann zum Purzelbaum zu überreden. Ich sag Euch, angenehm ist was anderes. Der drückt da schon ziemlich fest zu... Aber egal was er machte, er wollte sich nicht drehen. Sitzt schon zu weit im Becken und kommt einfach nicht mehr raus. Naja... nach dem Versuch hing ich wieder eine Stunde am CTG, danach zwei Stunden Pause (wir konnten heim fahren) und noch mal eine Stunde CTG und Ultraschall. Alles in allem eine eher öde Sache. Bis auf die 2 Minuten Wendung selbst. Und jetzt wird es einen Kaiserschnitt geben. Unser Baby wird am 3. September geboren. Eigentlich wollte ich es nie, wollte lieber, dass er sich seinen Geburtstag selbst aussucht, aber es geht leider nicht anders... Hauptsache, er ist gesund ;)

Danke noch für Eure guten Wünsche für heute. Es hat scheinbar geholfen. Auch, wenn die Wendung nicht geklappt hat, sonst ist alles gut gegangen und da bin ich schon sehr froh drüber! 

Und nun, 7 Minuten nach Mitternacht, stell ich das Stillkissen beim CreaDienstag rein. Mal schauen, ob ich noch unter die ersten 50 komme^^. Edit: die Linksammlung ist noch gar nicht da... dann eben morgen auf Platz 1xx ;)

Montag, 25. August 2014

MakroMontag

Heute gibts bei mir mal einen etwas abstrakten Beitrag zum MakroMontag (wieder von meinem GöGa geknipst). Erkennt Ihr, was es es?

Also ich hätte keine Ahnung^^. Deswegen eine kurze Erklärung: ganz außen (das weiße) ist ein Ringblitz, der auf das Objektiv der Spiegelreflexkamera meines Mannes aufgeschraubt ist. Der Ring weiter innen mit den vielen Punkten ist die Spiegelung des Lichtes, das von dem Objektiv der photographierenden Kamera reflektiert wird. D.h. Ihr seht die Aufnahme eines Objektives, in dem sich ein anderes Objektiv bzw. das Licht des Ringblitzes spiegelt :) Mir gefällt das Bild wirklich gut. Was denkt Ihr?

Sonntag, 24. August 2014

Überraschung :)

 Gestern klingelte es an der Tür. Vollkommen überraschend ("hast Du was bestellt?") und zeitlich eher unpassend. Ich war grade aus der Dusche raus, mein Schatz grade drunter.... Also schnell angezogen und Tür aufgedrückt. Aber schon zu spät, der Postbote war bereits weg, aber auf der Treppe stand dieses grüne Päckchen. Welch eine Überraschung!
 Drinnen, schön verpackt, ein paar Geschenke von der lieben Stefanie von Sternchenschmeisser. Vor 10 Tagen hatte ich hier eine Gießkanne zu verschenken & sie wollte sie gerne haben.
 Und das war drin: ein wirklich süßes Oberteil für unseren Nachwuchs in Größe 74 und eine gestickte Applikation.
 Dieser extrem niedliche Drache flog bei Ihr auf dem wunderschönen Kapuzenpulli "Glücksritter Ferris" und ich war total begeistert davon. Jetzt hab ich meinen eigenen und muss "nur" noch überlegen, was genau ich damit mache^^.
 Das Oberteil ist voll mit Nilzebras, ich mag den Stoff sehr gerne. Und die gelben Bündchen und Trendnähte geben dem ganzen das gewisse Etwas :)
Liebe Stefanie, ich danke Dir ganz herzlich für diese schöne Überraschung! Ich hab absolut nicht damit gerechnet und mich sehr gefreut. Ich hoffe, Dir gefällt Deine neue alte Gießkanne, ich denke, sie hat viel Potential ;)

Viele Grüße 
anna

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags (manchmal auch erst montags)... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern.

Und so sah mein Tag aus: 

Erst extrem gesund gefrühstückt *yummi*,

 dann bei der Sendung mit der Maus ein Blümchen genäht,
 Mittagessen "gekocht",
 Wäsche aufgehängt,
genäht,
 das weltbeste Abendessen gegessen. Cordon Bleu mit Rosmarinkartoffeln und Tomatensalat... Gut, dass mein Gatte so ein toller Koch ist!
 Dann mein Mini-Stillkissen mit Mikroperlen gefüllt. Was eine Sauerei. Stoff aussuchen, zuschneiden, nähen... Alles in 20 Minuten fertig. Füllen ging auch relativ schnell. Aber das Staubsaugen! Diese Kügelchen kleben ÜBERALL und lassen auch nicht so schnell los...

Und jetzt ist schon wieder Abend (wieso hat der Tag nur so wenig Stunden?) und ich check jetzt noch mal meine Krankenhaustasche, falls ich morgen spontan dort bleiben muss...

Gute Nacht Euch allen!

Freitag, 22. August 2014

Lustiges Gemüse

Gestern brachte mein Schatz eine Paprika mit Nase vom Supermarkt mit. So ein lustiges Gewächs :) Normalerweise sieht man sowas nicht im Laden, da muss ja alles irgendwelche Normen erfüllen. Irgendwie wirkt die Paprika dadurch "echter", finde ich.
Habt Ihr schon mal Gemüse angebaut? Bei uns sah es immer ganz "unvollkommen" aus. Ich glaub, wir haben nicht eine Karotte geerntet, die es in den Supermarkt geschafft hätte :) Geschmeckt haben sie natürlich (besser), aber statt einer graden, langen Möhre, waren es eben oft verzweigte, mit drei Spitzen o.ä. Etwas schwierig zu schälen, aber dafür umso schöner anzusehen. 

Heute ist FREUtag. Passend dazu habe ich heute morgen unseren Schrebergarten an die Nachpächterin übergeben. Mit einem lachendem & einem weinendem Auge. Wir haben da viele schöne Stunden verbracht, viel Mühe und Zeit reingesteckt und ihn wirklich schön hin bekommen. Leider sind wir inzwischen zu weit weg gezogen, als dass sich so ein Garten noch lohnt und haben auch einfach keine Zeit mehr. Aber ich freue mich darüber, dass wir nun diese Verpflichtung nicht mehr haben und nicht immer im Hinterkopf daran denken müssen, dass der Garten komplett verwildert... Es ist wirklich eine Erleichterung. Bald kommt unser Baby, da werden wir ganz andere Dinge im Kopf haben, als Unkraut zu zupfen ;)

Danach war ich bei der Kontrolle beim Frauenarzt. Es sieht alles ganz wunderbar aus. Der Kleine wiegt ungefähr 2800g und scheint schmal gebaut zu sein. Eigentlich eine gute Vorraussetzung, damit die Geburt einfach werden kann. Wenn sich der Herr mal drehen würde. Tut er nur nicht. Naja, Montag sehen wir dann, ob die Ärzte im Krankenhaus ihn dazu überreden können...

Ansonsten: 

Wie weit ich bin: 37. SSW (36+6)

Der beste Moment dieser Woche:  eigentlich jeder Morgen, da ich weiss, ich kann mich noch mal umdrehen und danach ganz in Ruhe -ohne Druck- den Tag beginnen :)

Ich freue mich: darüber, dass ich endlich meine Wickeltasche fertig genäht habe. Heute kommt dann der Still-Loop :)

Wehwehchen: nix dolles... Sodbrennen (zum Glück nicht mehr täglich), leichte Rückenschmerzen, manchmal ein Stechen im Knie. Es wird Zeit, dass ich wieder leichter werde!

Was ich vermisse:  auf dem Bauch oder Rücken liegen zu können. Immer auf der Seite wird mit der Zeit unbequem.

Eine Babykugel mehr gibt es noch bei muckibohne. Bei Mara, Fräulein Sonnenschein, Nadja und Jenny ist der kleine Sonnenstrahl schon angekommen :)


Donnerstag, 21. August 2014

Endlich geschafft: die Wickeltasche

 Immer wieder versetzt es mich in Staunen, wenn ich mir überlege, was aus einem Stapel Stoff so werden kann. Anfangs sind es einfach nur Bahnen, hübsch anzusehen, aber ohne großen Nutzen. Dann, mit etwas Phantasie und noch mehr Zeit, werden daraus richtige Gegenstände... Eine Decke, ein Kleidungsstück, Vorhänge oder eben wie jetzt bei mir, eine Wickeltasche.
 Jeder Stoff wirkt anders, je nachdem welches Projekt man damit macht und wie man ihn kombiniert. Manchmal passt es gar nicht, bei anderen Sachen ist man einfach nur begeistert, wie perfekt die Stoffe harmonieren...
 Bei meiner Wickeltasche bin ich von den Stoffen total überzeugt und begeistert, wie schön sie zusammen passen. Der Schnitt ist ein Freebook von Schnabelina. Die Schnabelina Bag Medium. Wobei das Wort Medium täuscht. Die Tasche ist wirklich riesig! Und unglaublich genial. Rosi hat ein wirklich tolles eBook geschrieben, jeder Schritt ist super erklärt, es gibt kaum Möglichkeiten, Fehler zu machen. Aber jede Menge Variationen. Also, solltet Ihr Euch auch mal an eine Schnabelina Bag wagen, stellt Euch drauf ein am Längsten für das Zusammenstellen zu brauchen^^.

Anders als im Original habe ich jedoch eine Umschlagtasche draus gemacht. Ich mag es einfach lieber, wenn die Tasche oben nicht so offen ist.
 Ich wollte unbedingt ein Reißverschlussfach im Deckel haben. Aber irgendwie gefällt es mir immer nicht, wenn da einfach so ein grader Strich ist... Ich habe lange nachgedacht, überlegt, ob ich ihn verstecke, oder einen farblich passenden einsetze und drunter eine schöne Applikation nähe... Aber ich habe mich dagegen entschieden und den Reißverschluss bewusst als Zierelement genutzt, in Form des Bandes einer Wimpelkette.
Mir war nicht klar, ob ich einen geschwungenen Reißverschluss hinbekomme, aber es hat (dank Rosis Anleitung wie man einen Reißverschluss ordentlich einnäht) wunderbar geklappt. Mir gefällt diese Art des "Versteckens" sehr gut ;)
Ohne den Deckel ist die Vorderseite ganz schlicht. Wobei ich mir überlege, ob ich noch einen magnetischen Verschluss anbringe...
 So sieht die Tasche von hinten aus. Eigentlich viel zu schade, um sie zu verstecken.
In die Tasche passt eine große Flasche. Sehr praktisch, wenn man länger unterwegs ist.
 Unglaublich cool ist auch die Möglichkeit, bei Platzmangel die Tasche einfach zu verbreitern.
 Einfach den Reißverschluss auf zippen, und schon hat man mehr Staufläche!

Innen natürlich mit einem schönen Futter (inklusive Kellerfalte damit auch genug Stoff da ist, wenn man die Tasche verbreitert) und einer Innenteilung.
 Eigentlich wollte ich hier eine Schnullertasche für den Ersatzschnuller annähen. Aber da ich nur noch grünen Reißverschluss habe, hab ich eben einfach eine Schlaufe angebracht. An die kann ich dann irgendwann mal die Tasche befestigen.
Auf der anderen Seite hängt noch ein Schlüsselband. Damit ich nicht immer stundenlang nach dem Schlüssel suchen muss, sondern ihn ruckzuck zur Hand habe.

Liebe Rosi, ich danke Dir ganz ganz herzlich für dieses grandiose eBook! Deine Anleitung ist super geschrieben, der Schnitt ganz toll und kreativ. Merci <3

Und nun kommt die Tasche zu RUMS. Ich wünsch Euch allen einen schönen Abend!

Mittwoch, 20. August 2014

Wo ist denn der Sommer hin?

Haben wir wirklich noch Mitte August? Draußen sieht es nach absolutem Herbstwetter aus, es hat auch grade mal 15°C! Und es regnet und regnet seit -gefühlt- immer. Für mich ist es zwar grade eigentlich optimal, wenn es richtig heiß ist, bekomm ich zur Zeit irre dicke Füße, aber schade ist es dennoch... Da zeig ich Euch mal ein paar schöne Bilder von unseren Flittertagen vom Bodensee, damit wenigstens virtuell ein bisschen der Sommer zu spüren ist ;)

Los gehts:

 Diese modernen Häuschen stehen im Pfahlbautenmuseum in Unteruhldingen.
 Es sind Nachbauten von Häusern aus der Stein- und Bronzezeit (4000 - 850 v. Chr.), so wie die Archäologen sie sich vorstellen.
 Überall sind so nette "Zäune" im Wasser :)

 Diese witzigen Nupsis dienen der Befestigung der Planken auf den Stegen.
 Im Sommer sicherlich eine schöne Ferienwohnung :)
Natürlich gabs auch allerhand Tiere zu sehen...Schreilustige Möwen,
 neugierige Enten
und bettelnde Schwäne...


 Nach dem Besuch des Museums fuhren wir weiter nach Überlingen, zur längsten Promenade am Bodensee - mit Mittelmeerflair.
 Immerhin gibt es hier einen Affenschwanzbaum
und Palmen. Das Eis ist auch super ;) Wenn Ihr mal am Bodensee in der Nähe seid, es lohnt sich wirklich dort mal längs zu spazieren. 

 Diese netten Holzpfosten sieht man im Hafen von Immenstaad, wo wir unsere Unterkunft hatten. Die Lage war wirklich genial. Wir mussten grade mal ein paar Meter laufen, schon waren wir am Wasser und an der Schiffsanlegestelle.
Und zum Schluss noch ein romantischer Blick vom Strand über den See :)

Ich muss sagen, mir haben die paar Tage am Bodensee wirklich sehr gefallen. Auch wenn er "nur" in Deutschland ist, die Gegend ist herrlich. Und durch das viele Wasser kommt auch richtige Urlaubsstimmung auf. Man kann extrem viel dort machen, grade für Familien ist es optimal. Wenn man länger dort bleibt als wir, gibt es auch ganz tolle Kombi-Tickets, mit denen man viele schöne Sachen unternehmen kann und dabei eine Menge Geld spart. 

Wir werden sicherlich noch mal hin fahren. Das nächste Mal dann länger.

Und weil ich den Bodensee wirklich mag, verlink ich das jetzt mit MMI.