Dienstag, 29. Juli 2014

View down

Während ich hier sitze und warte, dass es endlich an der Tür klingelt und ich erlöst bin, schau ich mir die Bilder von unseren "Flittertagen" an. Und da fällt mir ein, Dienstag ist ja Zeit für einen Blick nach unten. Hab ich schon lange nicht mehr gemacht...
Erwischt wurde diese kleine Echse auf der Insel Mainau. Ganz gut getarnt, ne? Oder habt Ihr sie sofort entdeckt?

Bei Kirstin von der Krümelmonster AG (diesmal von der Nordsee) gibts mehr zu sehen!

Happy birthday & ein dicker Kuss!

 Heute hat mein Schatz Geburtstag. Er ist mein ganz persönlicher Batman. Mal in der richtigen Variante, dann mit -ed, seltener mit -d, ganz selten mit -et.  Aber egal ob als Superheld, im Tiefschlaf, auf mich wütend oder mal gegen mich wettend, er hält immer zu mir und ist immer für mich da. Einen besseren Freund hätte ich mir nicht wünschen können. Und zu meinem großen Glück durfte ich meinen besten Freund auch noch heiraten. Irgendwie macht mich das jetzt sentimental... und bevor ich jetzt schluchz-triefiges Zeug schreibe, zeig ich Euch lieber was ich ihm geschenk habe :)


Letzte Woche Dienstag schrieb ich von einem Laden in Frankfurt (Coloria), bei dem man (auch selbstgemachte) Keramiken anmalen kann. Diese werden dann gebrannt und sind nach ein paar Tagen abholbereit und sogar spülmaschinenfest :) 
 Bei unserem Besuch dort entschied ich mich für eine Tasse, da der neue Kaffeefilter von meinem <3 nicht mehr auf seine alte Tasse passte. Und wie schön, dass das genau mit seinem Geburtstag zusammen fiel :)
Das Anmalen ist allerdings gar nicht so einfach, wie man glaubt. Die Farben sind alle richtig pastellig. Man kann sich kaum vorstellen, wie sie später aussehen werden. Dazu kommt, dass sie beim brennen leicht transparent werden und die da drunter liegende Schicht durchschimmert. Gut sieht man das am Rand, den ich sicher 4x mit Gelb überpinselt habe aber bei dem man trotzdem die blaue Grundierung durch sieht. Das nächste Mal muss ich die vorher abwischen. Wenn man die Farben zu dünn aufträgt, sieht man sie kaum. Zum Beispiel sollten die dünnen horizontalen Querstriche grün werden (wie der Strich auf dem Henkel mit dem Herz), sehen aber eher gelb aus.
 Ganz perfekt ist sie nicht geworden (eher krum und schief^^), aber dafür mit viel Herz ;)

Am gleichen Abend entstand für eine gute Freundin ein Geburtstagsgeschenk. Wir waren zu dritt, also gestaltete jeder eine Etage dieser Etagere.
 Am Längsten hat sicherlich das Zusammenstellen der Teile gedauert ;) Gar nicht so einfach, wenn man so viel Auswahl hat und das "perfekte" Teil trotzdem nicht dabei ist...
Sie ist zwar nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, aber trotzdem hübsch. 

Alles in Allem kann ich Euch diesen Laden nur wärmsten empfehlen! Grade im Sommer ist es herrlich draußen zu sitzen und sich zu verkünsteln.Und mittwochs gibts sogar für jede Lady einen Sekt ;)

Die Geburtstagsgeschenke wandern jetzt zum CD und ich in den Keller zur Waschmaschine :)

Montag, 28. Juli 2014

MakroMontag - heute mit Puck, der Stubenfliege :)

Ich versuch schon seit geraumer Zeit (genau genommen seit Steffis wundervollem Post hier) ein ordentliches Bild von einer Fliege zu machen. Gar nicht so einfach, sind die doch immer schneller weg, als man Fliege sagen kann...
  Diese hier fand ich beim Staubsaugen. Eigentlich wollte ich sie aufsaugen, da ich dachte, sie wäre tot. Sie saß da einfach und ließ sich von nichts stören. Dann aber -quasi im letzten Moment- sah ich, wie sie sich ein bisschen bewegte. Also weg mit dem Staubsauger und ran an den Photoapparat. Natürlich saß die Gute im dunkelsten Eck... also musste Licht her. Erst hab ich es mit einer Taschenlampe versucht, war aber nicht so grandios, also hab ich meine Nachttischlampe abgebaut und mit Verlängerunskabel etc. zur Fliege getragen. Aber irgendwie war ihr das dann zu hell und sie drehte sich immer wieder weg.
 Die Lösung war etwas Zucker, den ich vor ihr auf den Boden streute.
Sie hielt eine ganze Weile still, doch dann waren ihre Energiereserven scheinbar wieder aufgefüllt und schwups, war sie weg (und nervte uns danach tagelang^^).

Ganz so grandios wie Steffis Bild ist leider meine Fliege nicht geworden. Aber ich übe weiter :)

Liebe Steffi, vielen Dank dafür, dass Du mit Deinen super schönen Aufnahmen meinen Ehrgeiz geweckt hast! Und natürlich, dass Du uns jede Woche einen Grund gibst, wieder aufs Neue nach schönen Motiven zu suchen.

Wer Lust hat, noch mehr tolle Makros zu sehen, der ist hier richtig!

Sonntag, 27. Juli 2014

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags (manchmal auch erst montags)... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern.

Und so sah mein Tag aus:
 
Zuerst eine Schublade voller leerer Tüten und Taschen und anderem Kram ausgeräumt & geputzt.  
Danach direkt wieder mit lauter Babysachen eingeräumt :)
Ein bißchen gelesen, 
ruckzuck Mittagessen gekocht (Gnocchi mit Tomatensoße),
 
 ein paar Pflaumen geflückt (wirklich nur ein paar, eigentlich sind sie noch nicht reif),
Dankeskarten geschrieben 
und zum Schluss noch ein bißchen mit dem Essen gespielt :) 
Alles in allem ein äußerst ereignisloser und entspannter Sonntag. So kann es gerne häufiger sein :)

Und wie war Euer Sonntag so?

Freitag, 25. Juli 2014

Freutag & Kugelupdate

Zum heutigen FreuTag zeig ich Euch mal ein paar (selbstgemachte) Hochzeitsgeschenke, über die ich mich sehr gefreut habe (und es immer wieder tue, wenn ich sie sehe). (Und gleichzeitig ist es meine Nr. 1 für die Mitmachaktion High 5 for friday) 
Dieses absolut niedliche Wichtelpaar wurde zwar gekauft, aber alles drum herum (inklusive der total toll gemachten Schatztruhe! und den Filzpilzen & Blumen) selbst gefunden, gemacht, gestaltet. Und natürlich ist die kleine Familie von einer Künsterlin handgefilzt worden, was ich wirklich beeindruckend finde! Ich liebe ja Filztiere etc. sowieso.
 Von einer ganz lieben Freundin bekamen wir einen Gästebaum, der anfangs kahl war und dann von den Gästen mit "Blättern" bestempelt wurde. Ich finde die Idee wirklich genial & viel schöner als ein Gästebuch, schon allein, weil ich es selbst immer schlimm finde, mir dann auf der Feier irgendwas ausdenken zu müssen.
Auch von ihr gab es eine selbstgenähte Puckschnecke :) Für die unter Euch, die nicht wissen, was das wohl sein soll: so eine Schnecke hat allerhand gute Qualitäten. Erstmal ist sie natürlich ein schönes Kuscheltier, mit Fühlern, an denen man ziehen (oder nuckeln^^) kann. Dann lässt sie sich zu einer Raupe ausrollen (oder einer Nacktschnecke?) und kann so nicht nur ein Nestchen für das Neugeborene bilden, sondern auch dafür sorgen, dass der kleine Mensch besser auf der Seite schlafen kann. Vor der Geburt kann die Mama nachts damit ihren Bauch stützen (mach ich zur Zeit). Und zu guter Letzt kann man sie auch als Sitzring verwenden, wenn nach der Geburt der Popo weh tut ;). Also ein wahres Vielzweck-Wunder.
Das letzte selbstgemachte Geschenk kam von den Eltern meines Schatzes. Die Mutter wollte uns auch einen Gästebuchbaum schenken, aber wir fanden das Bild viel zu schade, um es mit Fingerabdrücken zu verhunzen. Und ein Gästebuch reicht ja auch, ne? (Das Bild ist übrigens hinter Glas, deswegen musste ich es so schräg aufnehmen, damit man nicht nur mich selbst in der Spiegelung sieht^^.)

2  Diese Woche war ich beim Kontrolltermin bei der Frauenärztin. Alles sieht super aus. Zwar liegt der Faulpelz noch immer mit dem Kopf nach oben, aber er hat ja noch Zeit sich zu drehen. Ich bin optimistisch :)

3  Heute hab ich mir mal einen freien Tag gegönnt. Es war herrlich :) Meine Elefantenstampfer sind wieder schön dünn geworden, weil ich sie den ganzen Tag hoch legen konnte. 

4  Ich freu mich, dass wir endlich unsere Dankeskarten bestellt haben und auch schon bekommen haben. Eigentlich wollte ich sie bei einer der großen & bekannten Visitenkarten-Online-Druckerei drucken lassen, aber nachdem da dann alles noch mal extra kostete und die Versandkosten irre hoch waren (außer, man wartet Ewigkeiten), hab ich im Internet eine andere (kleinere) Firma gefunden. Postalo. Ich kann sie Euch wirklich empfehlen! Die Druckqualität ist gut, die Preise zwar etwas teurer (aber inklusive der Versandkosten doch noch günstiger) und die Karten werden (bei Bestellungen bis 15 Uhr) am GLEICHEN Tag gedruckt und verschickt! Ich hab Sonntag Nacht um 1 Uhr den Auftrag abgeschickt, per Paypal bezahlt & am Dienstag waren sie da!

5  Wirklich sehr freue ich mich auch über meine neuen Leser :) Langsam füllt sich die Leserleiste, das ist schön zu sehen! Herzlich willkommen!

6  Außerdem freue ich mich darüber, dass Mara am Montag ihr kleines Zeitspieler-Töchterchen bekommen hat und wünsche den frischgebackenen Eltern eine wunderschöne Zeit mit Ihrem kleinen Menschen. 

7  Und auch, wenn es eigentlich nichts Besonderes ist, so freu ich mich doch sehr auf unser Abendessen :) Es gibt Semmelknödel mit Champignon-Sahnesoße und Salat :) Und ein Nachtisch hab ich auch gemacht. 


Und jetzt noch ein kurzes Kugelupdate:

Wie weit ich bin: 33. SSW (32+6)
 
Der beste Moment dieser Woche: Die Reaktion von meinem Schatz, als er heute die Anleitung für sein Geburtstagsgeschenk am Dienstag gefunden hat. Ich Trottel hab ihm einen Ringblitz bestellt und als er heute ankam wollte ich schnell testen, ob er geht, hab danach alles wieder weg gepackt, ausser die Anleitung. Die lag ganz deutlich auf der Kommode & auch noch dort, wo er jeden Tag seinen Schlüssel etc. ablegt :( Naja, jetzt hat er eben ein "einfach so" Geschenk und zum Geburtstag gibts dann nichts^^. 
 
Wehwehchen: Heute morgen hab ich die ersten Dehnungsstreifen entdeckt :( Noch ganz zart, aber eindeutig. Langsam sollte ich dann doch mal anfangen zu cremen, auch wenn es wahrscheinlich zu spät ist...
Was ich vermisse: durchschlafen. Das wäre wirklich mal nett. Aber entweder die Blase weckt mich, oder ich werde wach weil der Bauch beim Drehen zieht... Aber sonst gehts mir gut :)
 


 
 Eine Babykugel mehr gibt es noch bei muckibohne. Bei Mara, Fräulein Sonnenschein, Nadja und Jenny ist der kleine Sonnenstrahl schon angekommen :)

Donnerstag, 24. Juli 2014

DIY Brautschuhe


Schon seit ich Euch hier meine Brautschuhe gezeigt habe und es viele Anfragen nach einer Anleitung gab, wollte ich Euch ein kleines Tutorial schreiben. Nun ist endlich Zeit dafür da, jetzt hol ich alles nach. Gestern gab es schon die Bilder von der Hochzeit, da darf die Anleitung nicht mehr lange auf sich warten lassen....

 Aber ich sag es gleich, ich hatte nie vor irgendwas dergleichen zu machen, deswegen habe ich nur sehr wenige Bilder. Aber vielleicht reicht es Euch ja.

Ihr braucht natürlich erstmal einen alten (oder neuen) Schuh als Grundform. Meiner sah anfangs so aus und hat grade mal knapp 20€ gekostet. Ich hab allerdings feststellen müssen, dass ein Schuh ohne dieses Lochmuster besser gewesen wäre. Man kann es teilweise durch den Stoff sehen.
Dann das entsprechende Material. 
Ich habe folgendes verwendet:
verschiedene Baumwoll-Stoffe, Spitze, Knöpfe, Perlen, Doppelseitiges Klebeband, Sprühkleber, Schere, Skalpell, Nadel, Faden, Paspelband, Filzstifte und Taschentücher. 

Taschentücher? Ja und zwar nicht um die Blutung zu stillen weil ich mit dem Skalpell abgerutscht bin, sondern um mir ein Schnittmuster anzufertigen. Dafür habe ich die Taschentücher in die einzelnen Lagen zerlegt, so dass sie schön durchsichtig wurden. Dann auf meinen Schuh gehalten und die Form nachgefahren. Danach die so entstandenen Schnittmuster ausgeschnitten und auf Stoff übertragen. Dabei habe ich in Richtung Sohle immer etwas Stoff überstehen lassen (allerdings erst beim 2. Schuh, der ist auch besser geworden), so dass ich zur Not korrigieren konnte. 

Die Schuhe habe ich an den Kanten komplett mit doppelseitigem Klebeband umklebt.
Dann den Stoff gleichmäßig mit Sprühkleber eingesprüht. Dabei muss man aufpassen, dass man nicht zu nah an den Stoff kommt, sonst gibt es häßliche Flecken.
Ich hab es übrigens auch mit anderen Klebstoffen ( UHU, Sekundenkleber, Leim...) versucht und festgestellt, dass es damit überhaupt nicht klappt.
Danach dann zügig den Stoff auf den Schuh gezogen. Am Besten mit etwas Spannung, dann wird er schön glatt. Oh und bevor Ihr mit dem Sprühkleber loslegt, zieht alle Klebestreifen ab, das dauert teilweise ewig und in der Zeit wird der Kleber wieder fest! Glatt streichen und feste andrücken. Wenn Falten nicht zu vermeiden sind (wie z.B. an der Kappe) habe ich versucht sie ordentliche zu legen, damit so aussehen, als müsste es so sein ;) Diese hab ich dann ganz fest aneinander gedrückt (sind ja auf der Rückseite voll mit Sprühkleber, geht also echt gut) und später dann ganz vorsichtig gaaaanz knapp über dem Schuh abgeschnitten. Das sieht schöner aus, als wenn man die Falten unter den Stoff schiebt.
Zum Schluss noch den überstehenden Stoff ordentlich mit dem Fingernagel in die Ritze zwischen Sohle und Schuh gedrückt und dann mit dem Skalpell abgeschnitten. 

Und so macht Ihr Stück für Stück weiter. Egal ob Stoff oder Paspelband, das Vorgehen ist immer das Selbe. Bei dem Stoff, der oben am Schuh ist, habe ich ungefähr 1 cm überstehen lassen, den Schuh von innen mit Klebeband beklebt, den Stoff alle paar cm (je nach Form mehr oder weniger) eingeschnitten und nach innen gestülpt. 
 
Hier kann man das ganz gut sehen. Und man sieht auch, dass ich bei dem einen Stück zu wenig Stoff übrig gelassen habe ;) Hat trotzdem geklappt. 

Zu guter Letzt habe ich noch mit der Heißklebepistole die Blumen drauf geklebt (den Link dazu gibt es in meinem ersten Schuh-Post). Und fertig :)

Ich hoffe sehr, Ihr könnt etwas mit dieser Anleitung anfangen. Falls noch Fragen sind, stellt sie ruhig, ich werde alle beantworten. 

Und jetzt RUMSe ich zum zweiten Mal mit meinen Schühchen. Ich hoffe sehr, dass das Okay ist, aber ich denke, dass die, die mich damals nach einer Anleitung gefragt haben, die Schuhe bei RUMS wieder erkennen und so ihre Antwort erhalten :)

Ach ja, ich hab mich übrigens für eine Mischvariante entschieden. Drei Perlen, die größte ganz oben an der Ferse, dann kleiner werdend nach unten. Sah sehr schön aus.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Verliebt, verlobt, verheiratet :)

Schon lange hab ich Euch versprochen ein paar Bilder von unserer Hochzeit  zu zeigen. Der Post ist auch schon seit einer ganzen Weile vorbereitet, nur irgendwie war die Zeit dann doch nicht da ihn ganz fertig zu stellen. Also jetzt aber :)
 
Ist  unser Auto nicht großartig? Leider mussten wir es wieder abgeben...
Beim Wetter hatten wir wirklich von Allem etwas... Grauer Niesel am morgen, strahlender Sonnenschein am Nachmittag und Starkregen am Abend. War aber nicht weiter schlimm, da alle schon rundum zufrieden und vollgefuttert im Trockenen saßen :) Und immerhin konnte ich so meinen tollen neuen Schirm ausprobieren ;) Und ja, auf dem Bild schau ich mit Absicht genervt^^.
Die Ballons waren ein Geschenk von meinem Bruder und seiner Frau :) Es sah wirklich toll aus und wir haben uns sehr gefreut.
So sah unsere Tischdeko aus. Leider hatte ich gar keine Zeit um selbst Bilder zu machen (und hab auch nicht dran gedacht), deswegen gibt es kaum welche von der Dekoration und eigentlich gar keine Detailaufnahmen.
 
Damit es unseren Gästen nicht zu langweilig wurde, hatten wir eine kleine Bowlingbahn aufgebaut.
Und so sah unsere phantastische Torte aus :) Von meiner Schwester gebacken! Innen eine sehr farbenfrohe Zitronentorte (ganz oben), ein Nusskuchen in der Mitte und unten ein Rotweinkuchen. Natürlich viel zu viel, aber sooo lecker!
Ich wollte unbedingt Partydekoration, die überhaupt nicht nach Hochzeit aussieht. Beim großen Möbelschweden fanden wir diese hübschen Wabenbälle. Leider ist es das einzige Bild, auf dem die überhaupt zu sehen sind, aber zum Glück sind alle Gäste so unscharf, dass ich es nehmen kann. Oben rechts in der Ecke seht Ihr übrigens unsere noch verhüllte Cocktailtafel. Abends wurde der Tisch gedreht, der höhere Teil wurde zum Tresen. Sah echt cool aus. Wenn ich es schaffe ergänze ich heute Nacht den Post noch um ein Bild der Tafel. Die war nämlich auch sehenswert!
Für unser Gruppenphoto bastelte meine andere Schwester jede Menge coole Accessoires. Die Bilder sind so witzig, das würde ich wirklich jedem Brautpaar (etc.) empfehlen.

Es war ein total schöner Tag. Uns ging es super, wir haben beide Ja gesagt :) und unsere Gäste haben sich wohl gefühlt. Ich hätte mir es gar nicht schöner vorstellen können. Auch wenn ich gerne selbst Photos gemacht hätte. Aber wir haben auch so viele tolle Bilder, nur eben immer mit Freunden und Familie drauf. Also leider nichts für Euch ;P

Etwas zu meckern gibt es aber doch und das muss ich jetzt auch los werden... Wir hatten ja beschlossen, eine Mottofeier zu machen. 50er Jahre. Die meisten Gäste sahen auch wirklich richtig cool aus. Die Frauen in schönen Petticoat-Kleider, die Herren in Jeans und Hemd mit Hosenträgern etc. Nur mein Kleid passte nicht dazu. Eigentlich wollte ich ein 50er Jahre Polka Dot Kleid, hab auch eins bei Dawanda "maßanfertigen" lassen, aber als es kam, war erstmal direkt der Reißverschluss kaputt und das Kleid passte hinten und vorne nicht (ich sah aus wie ein Wal). Ich wollte gerne einen "Fake-Petticoat" haben, weil ich ja wegen dem Babybauch keinen richtigen tragen konnte. Ich hatte mir vorgestellt, dass man einfach unten am Saum 2 cm Tüll annäht, die dann etwas raus schauen. Ganz simpel. Leider hatte die gute Dawanda-Verkäuferin das vollkommen falsch verstanden und einen Unterrock mit Tüll drunter genäht. Wieso das ein Fake war, ist mir schleierhaft. Ich hab versucht das Kleid zu retten, hab das ganze Tüll rausgeschnitten. Es waren ungelogen mindestens 8 m Stoff! Wie soll das denn dann nicht abstehen? Aber es sah dennoch nicht schön aus. Unter der Brust war es viel zu locker, das Satinband konnte man nicht zum Schnüren nehmen, weil es festgenäht war, der mitgelieferte Bolero war so kurz, dass man zwischen Rückenausschnitt und Bolero 3-4 cm Haut sah... Also alles in allem ein Fall für die Tonne :( Mich ärgert noch immer, dass die Verkäuferin mir erst unterstellte, dass ich den Reißverschluss kaputt gemacht habe, und dann meinte, ich könne das Kleid ja auch noch nach der Hochzeit tragen, wenn es repariert wurde (vorher war keine Zeit mehr). Sie wusste, dass es mein HOCHZEITSKLEID sein soll & das ich es nur für diese Gelegenheit gekauft habe. Eine Rücknahme war vollkommen ausgeschlossen, obwohl sie das Kleid ja als Einzelstück in ihrem Shop hätte verkaufen können (ich hab es natürlich erst geklärt und dann dran rum geschnibbelt^^). Aber immerhin hat sie irgendwann eingesehen, dass ich für den kaputten Reißverschluss nichts kann & mir 10 Euro für die Schneiderin wieder gegeben... Aber ich hab trotzdem noch 220 Euro zum Fenster raus geworfen...

Mein Plan B Kleid hab ich mir dann zwei Wochen vor der Hochzeit bei Amazon gekauft. Von Esprit. Ich find es schön, nur eben nicht so wirklich 50er mäßig. Aber die Hauptsache ist ja, dass ich mich drin wirklich pudelwohl gefühlt habe.

Und jetzt genug gemeckert ;) Wenn das Kino heute Abend nicht zu lange dauert gibts morgen den lang versprochenen Post zum Schuhe überziehen! Versprochen!

Dienstag, 22. Juli 2014

Gutscheinverpackung

Vorletzte Woche hatte eine ganz liebe und super kreative Kollegin Geburtstag. Vor lauter Heirater- und Flitterei hatte ich überhaupt keine Zeit ihr irgendwas Schönes zu machen. Aber etwas Gekauftes kam auch nicht in Frage. Also entschloss ich mich für einen Geschenkgutschein für einen Keramik-Mal-Laden in Frankfurt (was dabei raus gekommen ist seht Ihr wenn wir es abgeholt haben).
 
Einfach einen langweilig gekauften Gutschein verschenken wollte ich nicht. Also stöberte ich so lange auf Kreativblogs rum, bis ich eine schöne Idee entdeckte. 
 Fündig wurde ich bei sinnenrausch. Die Mohnblüten fand ich sofort total schön und schnell gemacht sind sie auch noch :)
 Im Vergleich zu Rebecca hab ich allerdings keinen Rahmen genommen, sondern lauter Fundstücke von unserem letzten Strandurlaub in Carcans Plage.
Ein Stück rund geschliffenes Holz, ein paar Muscheln, etwas Ozeanglas. Dazu Sand, ein Stein mit Minimosaik und einen gefundenen (schön verrosteten) Federring. Fertig ist der Gutscheinhalter :) Die Mohnblumen gehen übrigens echt ratz-fatz (hab ich das schon erwähnt?^^). Ist also eine gute Idee für Menschen mit wenig Zeit ;)

Die Mohnblumen reihen sich jetzt im CreaDienstag ein und ich geh ins Bett :) Gute Nacht Ihr Lieben!

Montag, 21. Juli 2014

MakroMontag (Achtung, nicht jugendfrei!)

Diesmal gibts einen ganz und gar nicht jugendfreien Beitrag zum MakroMontag von mir.
 Dieses fleißige Paar entdeckten wir auf der Insel Mainau, im schönen Bodensee.
 Ich weiß, es ist ganz schön unverschämt, andere beim Liebesspiel zu beobachten, aber es war einfach zu verlockend^^.
 Es war übrigens gar nicht so einfach, ein scharfes Bild zu machen, da der Herr Marienkäfer ganz schön am ackern war. Die Dame dagegen ließ sich nicht beim futtern und rumkrabbeln stören :)
Mehr Makros gibts bei glasklar & kunterbunt. Ein Besuch lohnt sich!

Sonntag, 20. Juli 2014

7 Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags (manchmal auch erst montags)... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern.

Heute hatte ich endlich mal wieder Zeit, meinen Tag photographisch festzuhalten. Jedenfalls ein paar Sachen ;)

 Zuerst einmal lecker gefrühstückt,
 dann bei der Sendung mit der Maus geliehene Babysachen markiert,
 von geschenkten Klamotten die Schildchen rausgeschnitten, alles gewaschen und getrocknet (das war wirklich ne Menge! Hoffentlich ist der kleine Mann schön klein bei der Geburt, damit er auch all die schönen Sachen mal tragen kann ;).
 Danach endlich mal meine Nähmaschine versandfertig gemacht (sehen die Nähte nicht schrecklich aus?),
 
 ein Multivitamin-Eis geschleckt,
 und die Tür der Babykommode mit Stoff bezogen. Wir haben beschlossen, dass wir erstmal versuchen auf dem Gästebett zu wickeln. Mal schauen, ob das klappt. Eine richtige Wickelkommode können wir noch immer kaufen, falls das nicht funktionieren sollte. Aber so können wir das Gästebett behalten, sonst müssten wir es aus Platzmangelgründen in den Keller stellen.
Zum Essen gab es Frankfurter Grüne Soße mit Kartoffen und 4 halben Eiern. Dafür mussten natürlich die Kartoffeln geschält werden. Das Vergnügen ist diesmal an mir hängen geblieben, immerhin hat mein Schatz gestern schon die Grüne Soße gezaubert. Kennt Ihr Grüne Soße? Wirklich sehr empfehlenswert! Genau das Richtige wenn es heiß ist ;)

Und jetzt gehts ab ins Bett. Gute Nacht :)