Sonntag, 30. März 2014

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern

Und das hab ich heute so getan: 
 Auf der Suche nach einem schönen Babynamen in einem Vornamen-Buch geblättert.
 Sternchen gefaltet.
 Zitronenfalter ge"jagt".
 Haariges Kälbchen bestaunt (ich denke, es waren schottische Hochlandrinder)
 Im Biergarten tief ins (Apfelschorlen-)Glas geschaut.
 Auto gefahren.
 Kräuter gesät.

Das wars von mir. Ich wünsche Euch allen eine schönen Abend und morgen einen einfachen Einstieg in die Sommerzeit.

Freitag, 28. März 2014

FreuTag :)

Schon allein das Wetter würde heute reichen, um einen FreuTags-Post zu erstellen. Aber bei uns gibt es noch mehr Grund zur Freude: In ein paar Monaten werden wir zu dritt sein :)
Heute morgen waren wir bei der Frauenärztin zur monatlichen Kontrolle. Es sieht alles super aus. Der kleine Mensch strampelt wie ein Wilder und scheint ganz vergnügt zu sein :) Ab morgen bin ich dann im 5. Monat. Und deswegen habe ich nun tatsächlich meinen ersten Babybody genäht. Also für den Eigenbedarf. Genäht hab ich vorher schon mal einen, für das Kind einer Freundin (könnt Ihr hier anschauen).

Das Schnittmuster gibt es kostenlos bei Schnabelina. Die Anleitung ist gut gemacht und einfach verständlich, eignet sich auch für Nahanfänger (wenn man damit leben kann, dass die Wellen stärker sind als an der kalifornischen Küste bei Sturm). Wie so oft muss ich noch die letzten Fäden abschneiden, das vergess ich irgendwie immer vor dem Photographieren :(

Wirklich zufrieden bin ich nicht. Die Bündchen wellen sich so stark und die Bündchenware ist zu dick, d.h. die Nähte sind ziemlich wulstig. Ich weiss noch nicht, ob unser Baby diesen Body wirklich tragen wird. Aber bis das entschieden ist, kann ihn erstmal unsere deutsch-französische Bulldogge Horst-Pierre anziehen (auch wenn er unglücklich guckt). :)
Den Body steck ich jetzt auch noch zu Kiddikram und zur Krümelmonster AG, dann gehts ab ins Bett. Schlaft gut :)

Donnerstag, 27. März 2014

Maskenball

Anfang des Jahres (man, ist das schon wieder lange her!) hab ich Euch hier meinen Unterrock für das Rokoko-Kostüm gezeigt, das ich für den Rokoko-Maskenball am 15. März genäht habe.

Heute zeig ich Euch das ganze Kostüm. Leider haben wir die Bilder nur mit einer Handycamera in den düsteren Räumen des Schloss Körtlinghausen gemacht. Eigentlich wollten wir vor dem Ball noch ein kleines Photoshooting machen, aber wir wurden erst so spät mit den Kostümen fertig (haben bis zuletzt noch dran genäht), dass wir dort schon zu spät (und im Dunklen) eintrafen. Aber wenn wir irgendwann mal Zeit und schönes Wetter haben, werden wir uns die Kostüme einfach noch mal anziehen und dann gibts hoffentlich bessere Bilder :)

Für den Anfang müssen die hier reichen...

Hier seht Ihr meine Maske. Sie besteht aus einem Plastikrohling aus dem Bastelladen, bezogen mit der Seide meiner Jupe (der sichtbare Unterrock) und umrandet mit der Seide meiner Open Robe (des "Mantels"). 
Das grüne ist die Open Robe, sie ist vorne mit Häckchen geschlossen. Der rosane Rock ist die Jupe, sie ist genauso geschneidert wie der Unterrock. Unten drunter ist noch die Schnürbrust, von der hab ich jetzt allerdings kein Bild. Sie ist mit Stahlband verstärkt und macht eine ziemlich flache (und tonnige) Silhouette. Damals hatten Frauen keine Brust, aber dafür umso mehr Hüfte und Po. Dafür wurden Kissen unter der Kleidung getragen, welche die entsprechenden Formen auspolsterten. So ein dicker Po hat auch was, man braucht nie ein Kissen mitzunehmen^^.

Leider sieht man von der Bemalung kaum was. Schade, ich saß wirklich lange dran. Aber egal :)

Hier seht Ihr noch ein paar Bilder (wir haben nur ganz wenige gemacht und danach das Handy wieder weg gesteckt. Es gab zwar viele, die einen Photoapparat dabei hatten, aber wir wollten nicht so offensichtlich neue Technik da rum liegen haben) von dem Abend. Die Qualität ist leider wirklich mies, aber so wirken sie irgendwie echter^^. Man muss sich nur einbilden, dass sie mit einer Lochkamera gemacht wurden (die zu dem Zeitpunkt allerdings noch nicht erfunden worden war ;))




Das wars von mir heute. Und nun steck ich mein Kostüm noch zu RUMS. Schönen Abend Euch noch!

Montag, 24. März 2014

M wie Montag, oder... Margritli

Heute blogge ich mal von meinem Handy aus. Mit der Blogger-App.
Damit ist man ganz schön eingeschränkt, ich kann nicht mal ein Bild einfügen und darunter den Text setzen. Schade, aber muss eben auch so gehen...

Auf dem Weg zur Arbeit kam ich heute an einer Wiese vobei, die über und über mit Gänseblümchen bedeckt war. Da sie meine Lieblingsblumen sind und in Österreich auch liebevoll Margritli "kleine Margeriten" genannt werden und das ja wunderbar zum Montag passt, will ich sie Euch nicht vorenthalten :)

Sonntag, 23. März 2014

7 Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern

Ich bin wieder da :)
Nachdem mein letzter Post schon ewig her ist, nehm ich heute mal wieder bei den 7 Sachen am Sonntag teil. Und ich freu mich wirklich darüber!
Letzte Woche Samstag war unser Rokoko-Ball. Bei mir wurde das Kostüm auf den allerletzten Drücker fertig (die Bilder davon folgen bald - und diesmal wirklich!). In der Zeit davor war alles so vollgestopft mit Sachen, dass ich gar nicht dazu kam abends mal den PC hochzufahren oder meinen Photoapparat in die Hand zu nehmen... Danach wurde ich dann erstmal so richtig schön krank, so dass ich nur im Bett lag oder vorm Fernseher rumgammelte... Zu mehr war ich wirklich nicht zu gebrauchen. Heute ist der erste Tag, an dem ich mich wieder richtig gut fühle. Und entsprechend aktiv war mein Tag. Hier ein paar Einblicke in die 100 Sachen, die ich heute gemacht habe:

 Glasvögel-Geschenke vom Weihnachten mit Nylonfaden und Perlen bestückt,
 mir eine Pause mit Eisschiffchen gegönnt, (musste weg, weil ich...)
 den Gefrierschrank leer geräumt (...habe) (ja, wir haben ihn schon viel zu lange nicht mehr abgetaut).
  Die Vögelchen aufgehängt,
 Mitbringsel aus Australien eingeweiht (bisher wollte ich es nicht, sie sind einfach zu schön dafür. Aber was bringen sie in einer Pappschachtel?),
Cupcakes gebacken,  
 und ein Nähprojekt vorbereitet. Morgen gehts dann ran an die Maschine :)

Und jetzt mach ich mir noch einen Salat, setz mich vor den Fernseher und strick dann noch ne Runde. Wünsch Euch allen einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche!  

Sonntag, 2. März 2014

sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern.

Dieses Wochenende sind wir bei meiner Schwager in Freiburg zu Besuch. Und das habe ich heute so gemacht:

 
Lustiges Fingernagel-Perlen-Zeugs von meiner Schwester ausprobiert.
Meinen Schatz geschminkt.
Fasnet-Scherbe gefuttert.
Ganz viele lustige Heinos fotografiert.
Im leeren Cocktailglas rum gestochert.
Krokodil gekrault.
Draht gebogen.

Und jetzt geh ich ins Bett, bin hundemüde.  Schlaft gut!