Dienstag, 28. Januar 2014

Rokoko-Unterrock

Es ist mal wieder Dienstag und bei mir tut sich so gut wie nichts... Ich arbeite an meinem Rokoko-Kleid (die Seide bemalt sich leider nur sehr langsam) und wenn ich dazu keine Lust habe, strick ich am Dreieckstuch weiter. Deshalb ist es schwer Euch hier schöne und kreative Projekte zu zeigen... 
Aber für den heutigen CreaDienstag hab ich mal meinen Unterrock photographiert. Er ist die unterste Schicht meines Ballkleides. Darüber wird eine Jupe (ein weiterer Rock, aber aus Seide) getragen und dann eine Open Robe (quasi ein unten offener bodenlanger Mantel). Und natürlich die berühmte Schnürbrust. Die zeig ich Euch vielleicht am Donnerstag ;)

 
So sieht der Unterrock bisher aus. Momentan noch unversäumt, da ich noch nicht genau weiß, welche Schuhe ich tragen werde. Die Silhouette wird vom Po-Kissen bestimmt.

Hier sieht man es besser.  Die Zeit eignet sich also besonders gut für solche, die Probleme mit ihrem Hinterteil (und den Hüften) haben^^.
 Hier seht Ihr die Vorderansicht des Rocks. Er ist ganz einfach zu machen, es werden zwei 1,4 m breite und für die Größe passend lange Stücke Stoff in Falten gelegt (in so viele, dass es die Hälfte des Hüftumfangs pro Stück Stoff ergibt) und mit Hilfe eines Stoffbandes eingefasst. Das Band wird zum Festbinden verwendet, d.h. der hintere Teil des Rocks wird auf dem Bauch verknotet und der vordere Teil auf dem Rücken. Vorne sieht man den Knoten nicht, da er unter dem Rock verschwindet,
hinten sieht es dann so aus.  Die Seitennähte werden geschlossen, aber nur soweit, dass oben noch ein Spalt übrig bleibt. So kann bei der Taillenweite noch getrickst werden und man kann durch den Rock in die dadrunter befestigten Taschen greifen. Im Rokoko gab es nämlich tatsächlich noch keine Handtaschen. Unglaublich, aber wahr. 

Und da der Unterrock aus einer alten Gardine meiner Eltern entstanden ist (haben wir ein Glück, dass sie grade ausgemustert wurden^^), kommt der Unterrock auch zum Upcycling-Dienstag.

Montag, 27. Januar 2014

M wie Montag, oder...

Milchshake 

 So sieht mein Frühstück momentan morgens aus: eine Banane, ein Schuss Milch (vielleicht so 150 ml) und eine Hand voll TK-Himbeeren.

 

 Alles in den Mixer werfen
Mixen 
Genießen :)

Sehr lecker und auch gesund. 

Calcium & Aminosäuren aus der Milch,
Kalium, Magnesium und Balaststoffe aus der Banane,  
und Vitamin A, B und C aus den Himbeeren.
Und ganz ohne zugesetztem Zucker (man muss nur einfach mal die Bananen etwas liegen lassen, dann sind sie süß genug. Je brauner die Schale, desto süßer die Banane) 

Mehr Montage gibts bei Frau nima!

Sonntag, 26. Januar 2014

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern

Und das hab ich heute so gemacht:
Angefangen hat mein Tag (wie fast jeden Sonntag) mit der Sendung mit der Maus und ein paar Reihen von meinem Dreiecks-Zick-Zack-Tuch. Es hat inzwischen so unglaublich viele Maschen, da strick ich an einer Reihe schon ungefähr ne halbe Stunde...
Dann gabs ein pinkes Törtchen, 
 eine wirklich lange und zermürbende Suche nach der perfekten Schrift für unsere Einladungkarten,
 zwischendurch ein - zwei Küsschen (von einer lieben Freundin :-*) ausgewickelt (und natürlich gefuttert),
 die neue coole Tetris-Lampe angeschaltet (in Echt sieht sie noch viel toller aus!),
Seide bemalt (das wird noch Jahre dauern...) 
und jetzt warte ich noch, dass das Brot fertig gebacken ist damit ich ins Bett kann. 
Gute Nacht Ihr Lieben!

Dienstag, 21. Januar 2014

CreaDienstag

Heute gibt es von mir beim CreaDienstag eine Last-Minute-Aktion. Meine Schwester ist grade von uns nach Australien aufgebrochen (seit 20 Minuten ist sie nun in der Luft) und hatte ihre geliebten Kopfhörer dabei, die leider schon etwas kaputt sind und sie notdürftig mit Kreppband umwickelt hatte. 
So sahen sie vorher aus:
 

Ungefähr 15 Minuten bevor wir zum Flughafen aufbrechen mussten hab ich noch schnell die Polster mit Stoff "überzogen". Ganz simpel & ruckzuck gemacht. Klar, hätte schöner sein können, aber in dieser kurzen Zeit war einfach nicht mehr drin.
  
 
Ich wünsche Ihr von Herzen ein wunderschönes Wiedersehen mit ihrem Freund (der hat sich ja im November auf den Weg gemacht, hatte ich damals auch hier gezeigt), einen tollen Urlaub, viel Spass, Freude, Sonnenschein und liebe Menschen. Und natürlich einen angenehmen Flug :)

Montag, 20. Januar 2014

M wie Montag, oder...

MakroMontag

Heute geht es in meinem Montagspost wieder mal um ein Makro (einfacher gehts ja nicht^^). 
 Es handelt sich dabei um einen Bockkäfer, den ich meinem Freund zu Weihnachten geschenkt habe und der nun in unserem Couchtisch wohnt. Ich bin noch immer begeistert wie filigran der Glasbläser gearbeitet hat. Die Fühler sind wirklich unglaublich zart und scheinen schon beim Anschauen abzubrechen...
Mehr Makros und Montage gibt es hier und hier :)

Sonntag, 19. Januar 2014

Sieben Sachen am Sonntag

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern

Und das hab ich heute so gemacht:
 laaange mit meiner Mami telefoniert
Wasser aus einem Milchglas getrunken

Händchen gehalten
Liebevoll geschmierte Brote gegessen
In einem Vintage-Hochzeitsbuch geblättert
Sinnlose Spiele gespielt (und Spaß dabei gehabt)
Und den restlichen Abend verbring ich nun auf dem Sofa und strick ;-)

Gute Nacht Euch allen!

Montag, 13. Januar 2014

MakroMontag


Zum heutigen MakroMontag bei glasklar & kunterbunt gibt es von mir ein oft geknipstes aber immer wieder schönes Motiv: der tigerlily Teil einer Phalaenopsis-Orchidee. Wieso die Natur wohl dieses Muster "gemalt" hat?


M wie Montag, oder....

Milch


 Eigentlich sieht man da hinten Häuser. Jedenfalls, wenn man nicht grade in Milch taucht oder einer Wolke steckt^^.

Schönen Montag Euch allen, mehr gibts bei frau nima!

Sonntag, 12. Januar 2014

7 Sachen am Sonntag 2/14

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Die Idee kommt von Frau Liebe, gesammelt wird von GrinseStern

Und das hab ich heute so gemacht:
Mein Gewinn von dem Adventsgewinnspiel von Anna mit der Schmatzekatze bewundert :) 
Vielen lieben Dank für die tollen Sachen, liebe Anna! (Hier könnt Ihr sehen, was ich gewonnen habe)
"Blütenblätter" gefaltet (das wird mal mein Brautstrauß - aber in etwas kleiner) 
Braten in die Röhre geschoben *hehe* und übergossen.
Nusssonne geschnitten. Gebacken nach diesem tollen Rezept von Sinnenrausch (sehr lecker). 
 Auto gefahren
Sandwich gemacht: Vollkorntoast - Mayo - Sonntagsbraten - Gouda - Mayo - Vollkorntoast. Lecker! 
Bedienungsanleitung für meine eigene kleine Pilzzucht durchgelesen (war eins meiner Weihnachtsgeschenke von meinem Schatz) Morgen gehts los^^. Ich bin sehr gespannt, ob das klappt :) 

Und jetzt strick ich außnahmsweise nicht mehr sondern geh gleich ins Bett. Bin total platt und morgen muss ich wieder arbeiten :'-( Je länger der Urlaub, desto trauriger ist es am der letzte Abend...Schlaft gut!

Freitag, 10. Januar 2014

Best Blog Award

 Vor einiger Zeit (ich würde ja gerne "vor Kurzem" oder "vor ein paar Tagen" schreiben, aber das wäre eine glatte Lüge^^) wurde mir von der lieben Anna mit der Schmatzekatze der Best Blog Award verliehen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe. Als ich ihre eMail las, konnte ich es kaum fassen und fing an wie blöde zu grinsen, was auch einfach nicht mehr verschwinden wollte. Liebe Anna, ich freue mich wirklich und bedanke mich herzlich bei Dir für diese Auszeichnung.
 
Die Regeln von diesem Award sind ganz einfach: derjenige, der den Award verliehen bekommt, beantwortet die Fragen, die vom Verleiher Verleihenden (?) gestellt wurden in einem eigenen Post, denkt sich 11 (zumindest teilweise) neue Fragen aus und übergibt den Award an andere Blogger weiter.

1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
Angefangen hat es mit Frau Liebe. Ich weiss nicht, wann und wieso ich über diesen Blog gestolpert bin, aber ich war sofort fasziniert. Vor allem von den 7 Sachen am Sonntag. Schon da wollte ich so gerne mitmachen, wurde aber nur zum stillen Leser. Und wie es eben so ist entdeckte ich danach immer mehr schöne Blogs und tolle Mitmachaktionen, die mir ein Kribbeln in den Fingern bescherten und mich geradezu zwangen zum Photoapparat zu greifen und mitzumachen. Aber ohne Blog ist das schwer, also musste einer her (oh, das reim sich^^). Es ist auch einfach eine herrliche Art sich kreativ auszutoben, neue Ideen zu finden, nette Menschen kennen zu lernen und natürlich ein Ansporn rauszugehen, zu photographieren, nähen, stricken... nicht nur faul in der Ecke zu hocken...

2. Worüber bloggst du am liebsten?
Über alles, was ich auch gerne mache. Photographieren, nähen, stricken, backen...

3. Was läßt dich an Regentagen lächeln?
Meistens hab ich keinen Grund NICHT an Regentagen zu lächeln. Und wenn, dann liegt es nicht am Regen, sondern an anderen Sachen ;) Aber ein Garant fürs Lächeln ist, wenn auf einmal die Wolkendecke aufbricht, die Sonne durch kommt und ein wunderschöner Regenbogen erscheint.

4. Was ist deiner Meinung nach die beste Erfindundung überhaupt, weil praktisch?
Darüber habe ich lange nachgedacht. Es gibt so vieles, was ich praktisch finde und oft benutze. Aber die beste Erfindung, ohne die es die anderen alle nicht gäbe, ist für mich der elektrische Strom (wobei der ja eigentlich entdeckt und nicht erfunden wurde). Was würden wir nur machen, wenn nicht nicht auf einen Schalter drücken könnten und das Licht geht an? Wenn wir nicht den Stecker in die Steckdose stecken könnten und der Akku von Handy/Laptop/Photoapparat wird geladen? Wenn wir erst irgendwelche Stöckchen stundenlang aneinander reiben müssten, damit wir unser Mittagessen kochen können?

5. Was hätte deiner Meinung nach nie erfunden werden müßen, weil überflüssig?
Kaffeemaschinen mit Plastik- oder noch schlimmer: Aluminiumkapseln. Unnötig teuer und umweltverschmutzend. Wusstet Ihr, dass laut Stern.de 2012 allein in Deutschland 10.000 Tonnen (TONNEN!) Kapselabfall produziert wurden?

6. Lieblingsfarbe?
was wohl? Schwarzweiß und Kunterbunt ;)

7. Was gehört zu Weihnachten für Dich unbedingt dazu?
Meine Familie. Weihnachtssterne, bunte Kugeln, Schnee, Plätzchen, Kerzen, Schinkenröllchen und Kartoffelsalat^^.

8. Was macht dich glücklich?
Mein Schatz (jedenfalls fast immer), meine Familie (ebenfalls fast immer^^), mich kreativ austoben zu können bzw. das Resultat davon in den Händen zu halten. Gutes Essen und leider auch Schokolade. Bücher mit Happy End. Bunte Wollknäule, tolle Stoffe, schönes Papier... Ein Regenbogen an einem regnerischen Tag, Gänseblümchen in der Wiese, jede Menge Pflaumen am Baum, faul im Gras liegen zu können, nachdem ich den Gemüsegarten umgegraben habe... Wirklich eine Menge... viele Kleinigkeiten, die mir jetzt gar nicht alle einfallen und auch den Rahmen dieser Frage sprengen würden.

9. Hast du einen Glücksbringer?
Eigentlich nicht. Aber ich trage so gut wie immer zwei verschiedene Ringelsocken. Die bringen auch Glück ;)
10. Hast du ein Tagesritual?
Hmm.... nö ;)

11. Hast du Vorsätze für´s Neue Jahr?
Ich hab mir dieses Jahr nichts vor genommen. Jedenfalls nicht die üblichen Dinge wie Abnehmen, mit dem Rauchen aufzuhören (dafür müsste ich auch erstmal anfangen^^), mehr Sport machen... aber ich habe dennoch viel vor... Ich verrat jetzt nicht was, aber Ihr werdet dann alles (oder wenigstens das Meiste) hier sehen ;)


Das wars von mir. Ich reiche den Award weiter an die wundervollen Blogs von Jana von AmbaZamba und Katrin von SyFlinga. Herzliche Glückwünsche und viel Spaß beim Beantworten der Fragen, Mädels! (Falls noch jemand gerne auf die Fragen antworten möchte, jeder ist herzlich eingeladen ;))

Und hier sind sie:

1. Tee oder Kaffee?
2. Gibt es Erinnerungen aus Deiner Kindheit/Jugend, die Du mit irgendwelchen Gerüchen assoziierst? 
3. Wenn Du ein Stoff wärst, wie würde er aussehen?
4. Wenn Du eine Charaktereigenschaft von Dir gegen eine andere eintauschen könntest, welche wäre das?
5. Welchen Traum würdest Du Dir gerne erfüllen?
6. Was hast Du immer dabei wenn Du raus gehst?
7. Was ist in Deinen Augen vollkommen überflüssig?
8. Was ist für Dich ein perfekter Tag?
9. Wärst Du gerne unsterblich?
10. Hast Du schon mal einen Wettbewerb gewonnen?
11. Welche drei Adjektive beschreiben Dich am besten?










Donnerstag, 9. Januar 2014

RUMS 1/14


 

oder: wie schaffe ich es mein Oberteil in Szene zu setzen ohne mich zum Affen zu machen?!

Bevor Ihr weiter lest ein kleiner Spoiler: ich schaffe es nicht! Falls also jemand hier eine Anleitung für das perfekte Photo der/s selbstgemachten Jacke/Pulli/Kleid sucht, sucht leider vergeblich. Aber irgendwann ist es dann vielleicht mal so weit ;)
Edit: 12 Stunden später mit natürlichem Licht (und nicht mitten in der Nacht im dunklen Zimmer) und eine Schneiderpuppe hat die Bildqualität erheblich gesteigert! Ihr seht die Unterschiede weiter unten.

Ich zeig Euch heute einen Norweger, den ich schon lange lange lange stricken wollte. Vor ein paar Jahren kaufte ich irgendwo ein Knäul kunterbunte Verlaufs-Wolle, ohne Plan was ich damit machen wollte... Damals stieß ich bei Drops auf diese Socken (siehe Bild rechts) und war sofort verliebt. Dummerweise klappte es gar nicht, da sie oben viel zu locker wurden und unten dann so eng, dass ich mit dem Fuss nicht um die Ecke kam. Also wurden sie zu Armstulpen umfunktioniert. Genauer gesagt: zu einer Armstulpe und ein paar Reihen, die ihr Leben seit Urzeiten in meinem Schrank auf einer meiner Spiele fristen... Aber mir war damals schon klar, dass ich genau dieses Muster mit genau dieser Wolle als Pullover haben möchte! Dummerweise wusste ich nicht mehr woher ich die Wolle hatte bzw. wie sie hieß. Ich war in gefühlten 1000 Wollläden, keiner kannte sie... Dann, vor ein paar Wochen stolperte ich gradezu darüber, als ich mit meinen Schwestern in einem kleinen Hausladen in der Pfalz war. (Er ist wirklich etwas Besonderes. Liegt in einem Privathaus, wird über die Terasse betreten und gehört einer ganz lieben und netten Dame namens Petra. Und die Wolle ist günstiger als in all den tollen Super-Ketten wie Wolle Rödel etc.) Ich hab mich natürlich gleich eingedeckt und das kam dabei raus:



Das sind jetzt übrigens die "ganz okayen" Bilder. Jetzt noch mal ein paar von gestern Nacht (einfach zu Eurer Belustigung und damit der Frust nicht komplett umsonst war):
Interessant, wie schief der Pulli auf diesem Bild wirkt...
Selbstbildnis über einen Spiegel. Ich stand dabei auf den Zehenspitzen, damit alles drauf kommt, teilweise gegen den Bettpfosten gelehnt, damich ich nicht so wackel, irgendwie total schief und krumm damit nicht das ganze Chaos im Hintergrund mit aufs Bild kommt...
Das Bild ist ja fast ganz okay, wenn es nicht so hubbelig wäre... 

Alles gar nicht so einfach, aber Euch muss ich das sicherlich nicht sagen. Jeder steht oder stand bestimmt schon mal vor dem Problem, dass die Sachen in Echt einfach viel schöner aussehen, als auf den Bildern. Aber mit etwas Übung klappt es ja auch immer besser :)

Ich wünsch Euch einen schönen Tag und geh jetzt ein bisschen RUMStöbern!

Mittwoch, 8. Januar 2014

My Sky 1/14


   



Ist nicht grade wunderschönes Wetter? Sonne! Weiße Wolken! Und dazu diese tollen schwarzen Skelett-Bäume. Ich mag dieses Wetter :) 
 
Wenn Ihr mehr Himmel sehen wollt, schaut bei der genialen Krümelmonster AG vorbei oder klickt hier:

 mysky_logo

   

Dienstag, 7. Januar 2014

CreaDienstag

 Beim heutigen CreaDienstag bin ich mit meinem Wichtelgeschenk für Eva von Finestoff dabei. Paridae, die zum Wichteln aufrief, ließ uns alle einen Fragebogen ausfüllen, damit der BEwichtelnde die Wichteline besser kennen lernt und etwas findet, was zu ihr passt. Eva schrieb, dass sie gerne dunkelblau mag. Okay, das ist leicht.
 Dann schrieb sie, sie mag schlichte, grafische Muster. Auch nicht so schwer. Hab ne Menge mit Streifen in kunterbunt.
Aber dann: sie mag nicht so viele bunt gemischte Stoffe. Nichts farbenmixbuntes :( aber SENF! Eine Farbe, die ich nur in Zusammenhang mit Bratwurst ertragen kann...
 Was soll ich sagen... auf der Jagd nach einem guten Stoff viel mir dieser in die Finger. Ich hoffe sehr, dass Eva ihn mag, ist er doch so gar nicht mein Geschmack^^.
Und so sieht es fertig aus. Ein Geldbeutel, genäht nach dem Wildspitz-FREEbook von Farbenmix. Ich hoffe sehr, dass es meinem Wichtelkind gefällt... Die Anleitung ist übrigens sehr gut, auch wenn ich ungefähr die dreifache Zeit dafür gebraucht habe, wie angegeben^^.
Ich hoffe sehr, mein Wichtelkind war mit meinen Geschenken zurfrieden und freue mich aufs nächste Jahr :)

Mehr Kreatives gibts beim Creadienstag