Freitag, 25. April 2014

Knöpfe :)

Letzte Woche am FREUtag erzählte ich Euch von meinen Knöpfen (hier), hatte aber kein Bild von ihnen. Das hole ich heute nach:
 Ja wo stecken sie denn alle?
 Zwei der Monster wagen sich ans Licht^^.
 Die Knopfpackung "Es war einmal". Das Highlight dabei: meine Mama hat mir einen Strampler geschenkt, der perfekt zu dem Drachenknopf passt :)
Oo°Blubb°oO ein Fisch hatte sich leider in der Koralle versteckt und ist deswegen nicht mit auf dem Photo ;)
 Zu den Häschen gehören noch ein paar Tulpen, waren aber zu klein für den Thymian (man beachte DEN Thymian!) Das tolle: die Schwänzchen sind ganz flauschig :)
 Eine bunte Blumenwiese mit Bauernhoftieren. In der Art habe ich auch noch Löwen (und Tiger! und Bären! Owe!) und andere Savannenbewohner, aber die hätten meine friedlichen Nutztiere ja glatt aufgefuttert^^.
Und noch ganz mädchenhaft: Prinzessinnen und Ponys :)

Außerdem freu ich mich sehr darüber, dass Morgen die erste Hälfte der Schwangerschaft um ist und es mir noch super geht. Ich hab noch kaum zugenommen (davor hatte ich ziemlich Angst) und meine Haare glänzen wie verrückt.


Und nun noch mein Kugel-Update:
Wie weit bin ich: 20. Woche (19+6)




Der beste Moment dieser Woche: als die Mäusemama kam und ihre Baby-Mäuschen holte.

Versteht Ihr jetzt nicht, ne? Also muss ich kurz ausholen: wir bauen ja noch immer (im 3. Jahr inzwischen) am Teich bei meinen Eltern rum. Über Ostern wollten wir den Wasserlauf fertig stellen und sind andauernd über die dort bereits verlegte Folie gelaufen. Irgendwann sah ich eine Mini-Maus um einen Stein in der Nähe rumkriechen. Ganz klein mit noch geschlossenen Ohren und Augen. Uns war klar, dass die aus dem Nest abgehauen ist. Also haben wir uns auf die Suche danach gemacht und irgendwann auch unter der Folie geschaut. Dort war dann das Nest (leider mit einem toten Baby), von der restlichen Familie nichts zu sehen… Etwas weiter fanden wir sie dann (dummerweise noch immer unter der Folie, über die wir laufen mussten). Die Mama mit noch 4 weiteren Kleinen. Natürlich nahm sie Reißaus, ihre Babys blieben dort… Wir packten sie (selbstverständlich mit Handschuhen) alle –zusammen mit den Blättern etc. vom Nest- in einen Eimer, stellten ihn so, dass die Mami rein, aber die Kleinen nicht raus kamen und warteten. Meine Schwestern zogen schon mal los und kauften etwas Kaffeesahne, falls die Mutter nicht wieder gekommen wäre und wir sie hätten aufziehen müssen. Aber nach ungefähr 10 Minuten kam sie dann an. Ganz vorsichtig, immer ein paar Zentimeter weiter raus und schwupps, ab in den Eimer und mit dem ersten Mäuschen wieder raus. Und das, bis alle in Sicherheit waren. Das ist noch mal gut gegangen. Und wir haben jetzt ne Menge Kaffeesahne^^.


Wehwehchen: Bis vor 20 Minuten hätte ich gesagt: nix! Aber grade hab ich Sodbrennen. Vielleicht war die Mischung Milchreis und Apfelsaftschorle keine gute Idee…



Ich vermisse: grade gar nichts. Jedenfalls schwangerschaftstechnisch gesehen. Ansonsten: einen schnellen Rechner. Meine alte Gurke (von 2006) braucht inzwischen ewig, so dass ich schon den ganzen Text in Word vorschreibe wären das „Haar“bild hochgeladen wird… Vielleicht sollte ich ihn doch mal ersetzen. Ein neues Betriebssystem muss ja eh drauf und für 300 Euro mehr gibt’s direkt nen neuen (und hoffentlich schnelleren) Laptop…



Heißhunger auf: hmm… auch nichts. Leider ist meine Abneigung gegen Zucker wieder verschwunden. Aber Heißhunger würde ich es jetzt nicht nennen….


Hier wird auch noch gekugelt: Bei Mara, Nadja, Anna, Jenny, Anki, Valrike, Fräulein Sonnenschein.
Bei Mandy wird schon gekuschelt! Nach einer Idee von L'inutile.

Kommentare:

  1. deine monsterknöpfe gefallen mir besonders gut :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Die Knöpfe sind ja irre cool und so detailreich, wahnsinn.

    Voll toll, dass ihr die Mausefamilie retten konntet. Wir hatten eine Spitzmaus im Garten, die ist morgens und abends immer an der Küchentür vorbeigeflitzt. Eines Tages lagen 4 tote Spitzmausbabys auf der Terrasse, wohl erlegt von der Nachbarskatze :(

    Liebe Grüße

    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    die Knöpfe sind ja der Renner!!! Total stark!
    Zum Sodbrennen kann ich nur sagen, dass ich immer noch vermute, dass der Karottensaft zeitweise geholfen hat. Und Mandeln waren auch ab und zu hilfreich. Leider nicht immer.
    Hab ein schönes Wochenende,
    viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar :)